Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Unser Blog ist umgezogen!

Sonntag, 20. Mai 2012

Unser Blog ist umgezogen auf die Domain
torzumhimmel.wordpress.com

Neue Artikel werden nur noch dort gepostet!
Vielen Dank fürs Lesen und wir hoffen auf dem neuen Blog auch so wunderbare Leser zu haben wie auf dem bisherigen!

Crowfunding in der Startphase

Samstag, 5. Mai 2012

Liebe Leserinnen und Leser,
ich befinde mich noch immer in Italien und die Tour verläuft bisher sehr gut. In den nächsten Tagen gibt es Neuigkeiten von dem, was ich gesehen habe.
Nun aber erst einmal eine Bitte in eigener Sache. Wir wollen in unserer Buchreihe um “Das Tor zum Himmel” ein kleines Fotobuch als Pdf produzieren, in dem wir die Einmaligkeit Europas in Bildern einfangen und mit der Welt teilen wollen.
Zur Finanzierung des Projektes haben wir uns entschlossen ein sogenanntes Crowdfunding ins Leben zu rufen. Das ist eine Möglichkeit bei der viele Sponsoren zusammen ein Projekt finanzieren.
Der erste Schritt auf dem Weg ist die Startphase, in der ein Projekt eine bestimmte Anzahl von Fans haben muss, um in die Finanzierungsphase gehen zu können.
Wir benötigen insgesamt 25 Fans, bevor wir in der Finanzierungsphase aktiv nach Sponsoren suchen können. Unter www.startnext.de/tor-zum-himmel findet ihr unser Projekt. Mit eurem Klick auf den grünen Fan werden-Button könnt ihr uns aktiv unterstützen. Ihr geht damit noch keine finanziellen Verpflichtungen ein.
Das Schöne am Crowdfunding ist, dass jeder auch mit kleinen Beträgen einen Beitrag zur Verwirklichung großer Projekte leisten kann.
Wir danken euch schon im Voraus für eure – egal wie geartete – Unterstützung!

Zeichnung Paris

Donnerstag, 29. März 2012

Wie versprochen die Zeichnung zum Bericht...

Vielen Dank!

Sonntag, 25. März 2012

An dieser Stelle möchte ich einen lieben Dank an die sehr netten Beamten der Flughafenpolizei München senden!

Presseveröffentlichung zu “Das Tor zum Himmel”

Mittwoch, 28. Dezember 2011

In der regionalen Zeitung “Streiflichter” ist der erste Bericht über die Veröffentlichung unseres Buches erschienen.
Wer ihn lesen möchte findet ihn über diesen Link: Streiflichter

Buch veröffentlicht

Mittwoch, 21. Dezember 2011

cover
Das gleichnamige Buch zur Tour “Das Tor zum Himmel” ist als ebook bei Amazon erschienen.
Alle Erkenntnisse der Tour sind dort ausführlich beschrieben. Neben dem Rätsel um Atlantis, das Bermuda-Dreieck und den Felsritzungen von Alta finden Sie dort auch den ausführlichen Finanzbericht.

Interesse? Für 5,98 Euro als kindle-edition erhältlich (über das kostenlose kindle-Programm auch über den PC lesbar).

Rating-Agentur will EU runterstufen

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Die US-Rating-Agentur Standard & Poor””s will die Ratings von 15 EU-Staaten heruntersetzen. Damit würde die Agentur den Staaten eine verringerte Kreditwürdigkeit bescheinigen. Unter den betroffenen Ländern ist auch Deutschland.
Eine Sache, die bisher für nicht möglich gehalten wurde (siehe auch mein Finanzbericht vom 26.10.2011).
Bericht Focus zur Runterstufung der EU-Staaten und einiger Banken (v.a. deutsche)

Erreicht die Krise Deutschland schneller als erwartet?

Mittwoch, 23. November 2011

Allem Anschein nach hat auch Deutschland mittlerweile arge Probleme mit der Wirtschaftskrise. Deutsche Staatsanleihen sind nicht mehr so beliebt, wie sie es einst waren.
Bei einer Auktion zehnjähriger Anleihen war die Nachfrage eher gering. Erwartet wurden 6 Milliarden Euro, bekommen hat die Regierung nur 3,9 Milliarden.
Weitere Infos gibt”s hier:
T-Online Wirtschaft

Staatsanleihen sind Schuldverschreibungen des Staates. Eine Erklärung liefert Wikipedia.

USA: Nie Kontakt zu Außerirdischen?

Sonntag, 13. November 2011

Wie das Weiße Haus vor ein paar Tagen verlauten ließ, habe es keine Kenntnis von außerirdischem Leben oder davon, dass außerirdisches Leben jemals in Kontatk mit der menschlichen Rasse gekommen sei.

Dem kann ich so aber nicht zustimmen. Es sei dahin gestellt, ob der Verfasser der Verlautbarung in sämtliche Projekte der amerikanischen Regierung eingeweiht ist.
Jedoch möchte ich an dieser Stelle auf Roswell hinweisen. Dort ereignete sich im Jahr 1947 der Absturz eines außerirdischen Flugobjekts. Die amerikanische Regierung hat sich das Material dieses Flugobjektes zu eigen gemacht und forscht seitdem an der Technologie des Gegenstandes.
Viele Einzelheiten geben den Experten Rätsel auf, die sie gerne entschlüsseln würden. Das Material beispielsweise – es ist keines, das wir Menschen kennen. Es ist nicht verformbar – es gleitet in seinen ursprünglichen Zustand zurück. Man kann es weder zerschneiden noch anderweitig zerstören.
Natürlich würden die USA davon profitieren, wenn sie das Material erforschten. Denn es könnte für sie von großem Nutzen sein – sowohl wirtschaftlich (bei Verkauf) als auch militärisch (bei Einsatz).
Neue Technologien zu besitzen bedeutet immer auch einen Vorteil anderen gegenüber zu haben. Gerade deshalb wird immer noch fieberhaft experimentiert, um die Geheimnisse des Objekts zu entschlüsseln und nutzen zu können.

Deshalb verwundert es auch nicht, dass die Kenntnis verneint wird. Solange die neue Technologie noch nicht nachgeahmt werden kann, wird man sie bestimmt nicht zugeben und eventuell anderen den technischen Fortschritt lassen.

Wissenschaft steht nicht immer im Zeichen der Wahrheit

Donnerstag, 10. November 2011

Wie ich bereits des Öfteren betont habe, ist nicht jeder wissenschaftlichen Studie zu trauen.
Ein trauriges und erschreckendes Beispiel ist jetzt in den Niederlanden bekannt geworden:
Wissenschaftler erfindet Studien (sueddeutsche.de)