Erkenntnisse aus Göteborg

Vor drei Wochen habe ich hier die ersten Erkenntnisse meiner Tour gepostet. In Skandinavien haben sich meine Eingebungen aus Rom nochmals bestätigt und einiges Neues hat sich auch ergeben. Unter anderem habe ich erfahren, dass die zukünftigen Veränderungen in Skandinavien bereits begonnen haben, nur noch nicht bemerkbar sind.
In der Zukunft wird es vor allem dazu kommen, dass sich die Lage der skandinavischen Länder aufgrund der Veränderungen im All verschieben wird. Außerdem liegen in der Nordsee Unterwasservulkane, von denen jetzt noch niemand etwas weiß. Man wird sie erst bemerken, wenn sie ausbrechen. Die Struktur des Wassers wird sich verändern, die Oberfläche wird unruhiger werden. Gerade die Schifffahrt wird dies zu spüren bekommen.
Auch schwere Stürme und heftiger Regen werden es Skandinavien in der Zukunft schwer machen.

In Skandinavien sind aber auch historische Schätze verborgen, die ich durch meine Eingebungen gesehen habe. In Helsinki beispielsweise liegt ein versunkenes Schiff mit historischer Bedeutung, auf dem Weg von Helsinki nach Stockholm liegen verschiedene Kriegsartefakte verborgen und in Trondheim ließe sich sogar ein Stück von Atlantis finden. Nur, dass niemand außer mir weiß, wo diese Dinge zu suchen sind.

Bei Fragen oder Anregungen scheuen Sie sich nicht einen Kommentar zu hinterlassen.

Schlagworte: , , , , ,

2 Kommentare zu „Erkenntnisse aus Göteborg“

  1. Anja says:

    Hallo Kurt,
    Das hört sich ja erschreckend an..Wie gehst du jetzt weiter vor?
    Lg in die Ferne.Anja

  2. admin says:

    Hallo liebe Anja,
    ich werde meine Tour weiterfahren und meine Erkenntnisse zusammentragen.
    Erschreckend hört sich das an, aber es wird eine Zeit geben, in der es wieder besser werden wird.
    Herzlichen Gruß,
    Kurt

Kommentieren